Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Vielfalt bewahren

Am Samstag traf der bayerische ödp-Landesvorsitzende Bernhard Suttner den kanadischen Bauern Percy Schmeiser mit seiner Frau in Straubing. Schmeiser appellierte dabei an die bayerische Staatsregierung, dass sie die einmalige Chance hat, die Artenvielfalt in Bayern zu erhalten und die Natur und das Bauernland nicht an den Gen-Konzern Monsanto zu verkaufen: "Bayern hat noch die Wahl! In Kanada gibt es für den biologischen oder konventionellen Landwirt keine Chance mehr, da die Natur bereits von Gen-Pollen konterminiert ist und eine Rückkehr nicht mehr möglich ist."

 

Suttner nahm die Ausführungen des kanadischen Bauern, der gegen den Gen-Konzern Monsanto geklagt hatte, mit großen Entsetzen auf und sah das Ansinnen der ödp bestärkt, für ein gentechnikfreies Bayern, nach österreichischem Vorbild, zu kämpfen.

 

Rückfragen beantwortet Ihnen gerne die Landesgeschäftsstelle unter

Presseservice@oedp-bayern.de

oder Tel. (0851) 93 11 31, Fax 93 11 92.

 


Die ÖDP Bodensee verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen